Was ist ALT im Blut und wie hoch ist die Rate dieses Indikators?

Das Enzym ALT oder Alanin-Aminotransferase erfüllt seinen Zweck innerhalb der Zellen. In der peripheren Blut enthält eine kleine Menge davon. Wenn Zellen infolge einer Organschädigung zerstört werden, gelangt ALT in die Blutbahn und ist ein wichtiger diagnostischer Indikator.

Wofür und wo ist Alaninaminotransferase notwendig?

Die Alaninaminotransferase im Körper spielt eine wichtige Rolle, indem sie am Metabolismus der Aminosäuren, insbesondere der essentiellen Aminosäure Alanin, beteiligt ist. Er wiederum spielt eine Rolle bei der Energieversorgung des Zentralnervensystems, der Stärkung der Immunität, der Regulierung des Stoffwechsels und der Produktion von Lymphozyten.

Wo ist der ALT:

  • Leber (die meisten);
  • Knospen;
  • Lunge;
  • Bauchspeicheldrüse;
  • Muskel;
  • Herz

Analyse auf ALT, Lieferregeln und Normen

Der ALT-Index wird zusammen mit anderen Transaminasen in den biochemischen Bluttest einbezogen. Die Analyse muss morgens auf leeren Magen übergeben werden. Für eine Woche keinen Alkohol. Muss mindestens acht Stunden nach dem Abendessen gehen. All dies ist wichtig, um zuverlässige Daten zu erhalten. Die Einnahme bestimmter Medikamente wirkt sich auf die ALT-Rate aus. Informieren Sie daher Ihren Arzt, wenn Sie orale Kontrazeptiva, Aspirin, Paracetamol oder Warfarin einnehmen.

Normalerweise beträgt der Gehalt an ALT bei Männern bis zu 40 Einheiten / Liter, bei Frauen bis zu 30 Einheiten / Liter. Bei Kindern kann die Rate je nach Alter bei Neugeborenen bis zu 49 Einheiten / Liter betragen, bei Neugeborenen bis zu 59 Einheiten / Liter im Alter von einem Jahr. Nach drei bis sechs Jahren liegt die Obergrenze bei 33 und nimmt dann allmählich ab. Im Alter von 12 Jahren - die Rate von nicht mehr als 39 Einheiten / Liter.

Gründe für die Erhöhung der ALT

Erhöhte ALT im Blut tritt als Folge der Zellzerstörung auf. Welche Krankheiten führen dazu?

Hepatitis ist ein akuter oder chronischer entzündlicher Prozess in der Leber, der infektiös oder ernährungstoxisch ist. Eine Virushepatitis entsteht bei Infektion mit Hepatitis-Viren (A, B, C, D, E und F). Darüber hinaus kann die Krankheit für eine lange Zeit asymptomatisch sein. Beispielsweise wird die virale Hepatitis C daher als "süßer Killer" bezeichnet, da sie sich durch die Schädigung von Leberzellen lange Zeit nicht zeigt. Schließlich entwickelt sich eine Leberzirrhose. Eine lebensmitteltoxische Hepatitis entsteht unter dem Einfluss von Substanzen, die Leberzellen zerstören. Insbesondere führt es zu langfristigem Alkoholkonsum.

Leberzirrhose - das Ergebnis aller Leberschäden, wenn die zerstörten Zellen durch Bindegewebe ersetzt werden und es seine Funktionen nicht mehr erfüllen kann. All dies führt zu Leberversagen und schwerwiegenden Komplikationen.

Bemerkenswert ist, dass akute Hepatitis neben ALT mit einem Anstieg anderer Transaminasen (AST, GGTP) einhergeht und auch den Bilirubinspiegel erhöht.

Pankreatitis - Schädigung der Bauchspeicheldrüse durch Nekrose des Gewebes. Ursachen der Entwicklung - der Missbrauch von fetthaltigen Lebensmitteln und Alkohol oder Steinen in den Gallenwegen. Patienten mit chronischer Pankreatitis müssen diesen Indikator ein Leben lang überprüfen, um eine Verschlimmerung zu verhindern.

Der vorherrschende Anstieg der ALT gegenüber AST ist auf Leberschäden zurückzuführen, und umgekehrt - auf das Herz.

Myokarditis ist eine entzündliche Erkrankung des Herzens, die durch eine Schädigung des Herzmuskels gekennzeichnet ist. In dieser Situation ist der Bluttest auch durch eine hohe Konzentration an ALT und AST gekennzeichnet.

Verbrennungen, Erfrierungen, Multiorganversagen, schwere Verletzungen - all diese Zustände gehen mit einem signifikanten Anstieg der ALT einher.

Auch onkologische Prozesse in den oben genannten Organen sind Ursachen, wenn die ALT erhöht ist.

Wenn ALT abgesenkt ist

Eine reduzierte ALT ist bei einem Mangel an Folsäure und bestimmten Vitaminen möglich. Bei Leberzirrhose ist eine Abnahme der ALT ein schlechtes Prognosezeichen, was auf ein völliges Fehlen erhaltener gesunder Zellen hinweist.

Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft ist im ersten Trimester eine leichte Erhöhung der ALT möglich. Darin liegt nichts Schreckliches, es ist physiologisch und mit der Schwangerschaft selbst verbunden. Wenn die ALT signifikant ansteigt und charakteristische Symptome vorliegen, muss dringend ein Arzt zur Untersuchung konsultiert werden.

Symptome

Die Symptome einer erhöhten Alanintransaminase im Blut sind vielfältig. Das Krankheitsbild ist auf das betroffene Organ und die dazu führende Krankheit zurückzuführen.

Leber

Bei Leberschäden kann es zu Schmerzen im rechten Hypochondrium, Übelkeit, Erbrechen kommen. Mögliche Gelbfärbung der Haut, Ikterische Sklera. Bei der viralen Ätiologie kann es sich um Hyperthermie handeln. Bei ausgebildeter Leberzirrhose am Körper tritt bei der Art der Besenreiser eine Zunahme des Abdomens aufgrund von Aszites (Ansammlung von Flüssigkeit im Bauchraum) auf.

Krampfadern (Speiseröhre, Magen), die durch Blutungen kompliziert werden können. Allmählich entwickelt sich ein Multiorganversagen.

Bauchspeicheldrüse

Eine Pankreatitis äußert sich in starken Schmerzen im Bauch- und Nabelbereich, Schwellungen, wiederholtem Erbrechen, Schwäche und anschließender Bewußtseinstrübung.

Von der Seite des Herzens

Eine schmerzlose Form des Infarkts ist möglich oder atypisch, wenn die Schmerzen im Bauchraum lokalisiert sind oder sich eine schwere Atemnot entwickelt. Neben Schmerzen, möglicherweise eine Verletzung des Herzrhythmus, ein Blutdruckabfall. Gestört von Schwäche, Todesangst, Schüttelfrost.

Befindet sich im betroffenen Organ ein onkologischer Prozess, sind ein starker Gewichtsverlust in kurzer Zeit, Schwäche und erhöhte Müdigkeit möglich.

Diagnose

Die Diagnose der Krankheit, der Ursachen für eine erhöhte ALT, wird von Ärzten unter Verwendung aller verfügbaren Forschungsmethoden durchgeführt. In vielen Fällen, in Notfällen, gibt es Krankheiten, die lebensbedrohlich sind und zu Behinderungen führen.

Eine richtig interpretierte biochemische Blutuntersuchung kann den richtigen diagnostischen Weg weisen. Es gibt also das Konzept des De-Retis-Index, bei dem es sich um das Verhältnis von erhöhtem AST und ALT handelt. Seine Norm ist 0,91-1,75.

Wenn es zwei überschreitet, liegt die Ursache im Herzmuskel. Wenn weniger als eins, dann ist die Leber betroffen.

Im Krankenhaus wird eine vollständige Untersuchung durchgeführt, die auch eine MRT- oder CT-Untersuchung sowie fortgeschrittene Blut- und Urintests umfasst. Es werden auch invasive Methoden wie Punktionsbiopsie und Angiographie von Herzgefäßen eingesetzt. All dies ermöglicht es Ihnen, schnell die richtige Diagnose zu stellen und die Behandlung zu beginnen.

Behandlung

Um den ALT-Spiegel zu senken, muss die Krankheit geheilt werden, die dazu geführt hat. Danach kehrt die ALT-Rate von selbst zurück.

Auf der Intensivstation werden schwere Erkrankungen wie Pankreasnekrose, ausgedehnter Myokardinfarkt, schwere Hepatitis, kompliziert durch Organversagen, behandelt.

Die Behandlung jeder Krankheit ist spezifisch und es macht keinen Sinn, sie zu malen. Ein paar Worte können Menschen geraten werden, die Medikamente einnehmen, die die Leber betreffen, oder Alkohol missbrauchen. In solchen Fällen ist es nützlich, regelmäßig eine Portion Hepatoprotektoren (Kars, Essentiale) zu trinken und die Leberzellen zumindest irgendwie vor Schäden zu schützen, wodurch die ALT gesenkt wird.

Bei vielen Krankheiten wie Pankreatitis, Hepatitis ist eine Diät sehr wichtig. Um den Verbrauch zu reduzieren oder um Fett, Würzig, Geräuchert, Salzig und Alkohol auszuschließen. Um Exazerbationen vorzubeugen, sollte ein gesunder Lebensstil an sich Ihr Ziel sein!

Wir behandeln die Leber

Behandlung, Symptome, Drogen

Alt 71 ist viel

Kürzlich wurde in fast allen Städten der Russischen Föderation eine ärztliche Untersuchung der Bevölkerung durchgeführt, die es ermöglicht, eine Reihe von Krankheiten im Frühstadium zu identifizieren und damit das Risiko einer vorzeitigen Sterblichkeit zu verringern.

Die Hauptindikatoren der Leber

Aufgrund des asymptomatischen Verlaufs gehören Lebererkrankungen zu den häufigsten und gefährlichsten. Im Stadium des Screenings wird dem Patienten zusammen mit anderen Studien ein Bluttest für die Biochemie verschrieben, dessen Hauptindikatoren darauf abzielen, die Leberfunktion zu bestimmen. Norm ALT und AST im Blut hängen vollständig von der Arbeit des wichtigsten parenchymalen Organs ab - der Leber, die Funktionen ausführt wie:

  1. Entgiftung - Ausscheidung von giftigen Stoffen und Giften.
  2. Proteinsynthese
  3. Die Produktion von biochemischen Substanzen, die für den Körper notwendig sind.
  4. Speicherung von Glykogen - ein Polysaccharid, das für das reibungslose Funktionieren des Körpers notwendig ist.
  5. Regulation biochemischer Reaktionen der Synthese und des Abbaus der meisten Mikropartikel.

ALT und AST sind Enzyme, die hauptsächlich von der Leber produziert werden und an all ihren biochemischen Reaktionen beteiligt sind.

Norm ALT und AST im Blut

Norm ALT und AST im Blut hängen von vielen Faktoren ab, einschließlich Geschlecht und Alter. Aufgrund des Fehlens eines einheitlichen Standards hat fast jede medizinische Einrichtung einen eigenen Laborstandard für ALT und AST. Aus diesem Grund sollten alle Analysen mit Ihrem behandelnden Arzt durchgeführt werden und nicht mit Selbstentschlüsselung. Der normale Bereich ist:

  1. Norm AST im Blut von 5 bis 40 IE / l.
  2. Norm ALT im Blut für Frauen: von 7 bis 35 IE / l.
  3. Norm ALT im Blut für Männer: von 10 bis 40 IE / l.

Norm ALT und AST im Blut und Analyse der Hauptgründe für die Zunahme

Ein leichter Anstieg von ALT und AST im Körper tritt häufig asymptomatisch auf, deutet jedoch auf eine Fehlfunktion der Leber hin.

Der wahrscheinlichste Grund für den Anstieg der Leberenzyme im Blut sind:

  1. Fettleberentzündung.
  2. Arzneimittelreaktion.
  3. Trauma.
  4. Erhöhte ALT und AST infolge von Erkrankungen anderer Organe (Autoimmunthyreoiditis, Pankreatitis, Mononukleose).
  5. Diffuse Schädigung der Leber, die durch Alkohol, Drogen und (oder) die Wirkung des Virus verursacht werden kann.
  6. Metastasen oder Neubildungen in der Leber.

Frühe Symptome einer erhöhten ALT und AST sind:

  1. Erhöhte Müdigkeit und Schwäche.
  2. Verminderter Appetit und infolgedessen Gewichtsverlust.
  3. Pruritus
  4. Schlaflosigkeit, Nervosität.

Späte Symptome einer erhöhten ALT und AST:

  1. Ödeme der Extremitäten, Aszites (das Vorhandensein von freier pathologischer Flüssigkeit im Bauch).
  2. Die Haut, Proteine, Schleimhäute werden gelb.
  3. Verfärbung des Urins - „Urin von dunkler Bierfarbe“, Verfärbung des Kots.
  4. Die zunehmenden Symptome einer Vergiftung (Unwohlsein, Schwäche, Übelkeit, Hyperthermie usw.).

Methoden der zusätzlichen Diagnostik:

  1. Ultraschalldiagnose der Bauchorgane, falls erforderlich - der Schilddrüse.
  2. Ein Bluttest für Marker von Hepatitis B, C.
  3. Klinische Analyse von Blut.
  4. Bluttest für Hormone und Antikörper einer Schilddrüse.
  5. Gegebenenfalls Leberbiopsie.

Reduzierung von AST und ALT

Die Regeln, nach denen eine Person die Indikatoren von AST und ALT reduzieren kann, wie:

  1. Iss so viel frisches Obst und Gemüse wie möglich sowie braunen Reis, - sie enthalten Ballaststoffe.
  2. Trinken Sie grünen Tee und Kräutertees, darunter Löwenzahnwurzel, Mariendistel und Klettenwurzel.
  3. Ihre Ernährung sollte Lebensmittel enthalten, die Vitamin C enthalten.
  4. Beachten Sie den Trinkmodus mit 30 ml Flüssigkeit pro 1 kg Gewicht.
  5. Mach Atemübungen.
  6. Nehmen Sie eine Kontrastdusche.

ALT im Blut

Was zeigt ALT im Blut?

Alanin-Aminotransferase oder kurz ALT ist ein spezielles endogenes Enzym. Es ist in der Transferasegruppe und der Aminotransferasegruppe enthalten. Die Synthese dieses Enzyms erfolgt intrazellulär. Eine begrenzte Menge davon gelangt ins Blut. Wenn daher eine biochemische Analyse einen hohen Gehalt an ALT zeigt, deutet dies auf das Vorhandensein einer Reihe von Abnormalitäten im Körper und die Entwicklung schwerwiegender Krankheiten hin. Oft sind sie mit der Zerstörung von Organen verbunden, was zu einer starken Freisetzung des Enzyms im Blut führt. Infolgedessen nimmt auch die Aktivität der Alaninaminotransferase zu. Darauf aufbauend ist das Ausmaß der Nekrose oder der Grad der Gewebekrankheit schwer zu bestimmen, da die Organspezifität für das Enzym uncharakteristisch ist.

Alanin-Aminotransferase kommt in vielen menschlichen Organen vor: Niere, Herzmuskel, Leber und sogar Skelettmuskel. Die Hauptfunktion des Enzyms ist der Austausch von Aminosäuren. Es wirkt als Katalysator für reversible Transfers von Alanin von der Aminosäure zu alpha-Ketoglutarat. Durch den Transfer der Aminogruppe werden Glutamin- und Brenztraubensäure erhalten. Alanin im Gewebe des menschlichen Körpers ist notwendig, da es eine Aminosäure ist, die sich schnell in Glukose verwandeln kann. So kann Energie für das Gehirn und das Zentralnervensystem gewonnen werden. Darüber hinaus gehört zu den wichtigen Funktionen von Alanin die Stärkung des Immunsystems des Körpers, die Produktion von Lymphozyten, die Regulation des Stoffwechsels von Säuren und Zuckern.

Die höchste Aktivität der Alaninaminotransferase wurde im Serum von Männern nachgewiesen. Bei Frauen sind die Prozesse, an denen das Enzym beteiligt ist, langsamer. Die höchste Konzentration findet sich in Nieren und Leber, gefolgt von Skelettmuskeln, Milz, Bauchspeicheldrüse, Erythrozyten, Lunge und Herz.

Wofür wird die Analyse verwendet?

Die größte Menge an Transferase befindet sich in der Leber. Diese Beobachtung wird verwendet, um Krankheiten dieses Organs zu erkennen, die keine äußeren Symptome aufweisen. ALT wurde im Gegensatz zu vielen anderen Komponenten, die bei der biochemischen Analyse von Blut berücksichtigt wurden, am umfassendsten untersucht. Daher kann es verwendet werden, um auch kleinere Probleme im Körper zu identifizieren. In einigen Fällen wird die Menge an ALT mit dem Volumen anderer Elemente im Blut verglichen. Dies erlaubt Rückschlüsse auf das Vorhandensein von Pathologien.

Beispielsweise wird häufig ein Enzym wie Aspartataminotransferase oder AST verwendet. Es wird auch intrazellulär synthetisiert und seine begrenzte Menge gelangt ins Blut. Eine Abweichung vom Standard der Aspartataminotransferase in der Medizin, wie im Fall der Alaninaminotransferase, ist eine Manifestation von Abweichungen in der Arbeit einiger Organe. Das vollständigste Bild der Natur der Pathologie ermöglicht es, eine Korrelation der Menge beider enthaltenen Enzyme zu erhalten. Liegt ein Überschuss an Alaninaminotransferase gegenüber Aspartataminotransferase vor, deutet dies auf eine Zerstörung der Leberzellen hin. Die AST-Spiegel steigen in den späteren Stadien der Erkrankung dieses Organs wie der Leberzirrhose stark an. Wenn der Gehalt an Aspartataminotransferase den Gehalt an Alaninaminotransferase übersteigt, treten Probleme mit dem Herzmuskel auf.

Zur Bestätigung des Vorliegens der Krankheit und des Grades der Organschädigung sind zusätzliche diagnostische Methoden zulässig. Die ALT ist jedoch ein genauer Indikator. In einigen Fällen kann sie verwendet werden, um das Stadium der Krankheit zu bestimmen und mögliche Optionen für ihre Entwicklung vorzuschlagen.

Wann ist ein ALT-Test vorgeschrieben?

Der Gehalt an Alaninaminotransferase wird im Rahmen einer allgemeinen biochemischen Blutuntersuchung bestimmt. Oft wird nur eine Art der Untersuchung vorgeschrieben, wenn keine zusätzlichen Methoden erforderlich sind. Es stellt sich heraus, die Analyse auf ALT. Dies ist auf die selektive Gewebespezialisierung des Enzyms zurückzuführen.

Die Menge an Alaninaminotransferase mit Leberproblemen hilft, sie zu identifizieren, bevor das charakteristischste Symptom - Gelbsucht - auftritt. Aus diesem Grund schreibt der Arzt häufig einen ALT-Test vor, um festzustellen, ob dieses wichtige Organ durch die Einnahme von Arzneimitteln oder anderen körpertoxischen Substanzen geschädigt wurde. Außerdem wird eine Studie mit Verdacht auf Hepatitis durchgeführt. Die Analyse der ALT ist erforderlich, wenn Symptome wie Müdigkeit und Schwäche des Patienten vorliegen. Er verliert den Appetit, fühlt sich oft übel und erbricht sich. Gelbe Flecken auf der Haut, Schmerzen und Beschwerden im Bauchraum, Gelbfärbung der Augenproteine, heller Kot und dunkler Urin können Anzeichen für eine Lebererkrankung sein. In solchen Fällen ist diese Analyse erforderlich.

ALT kann mit AST verglichen werden, um weitere Informationen über die Ursachen von Leberschäden zu erhalten. Dies geschieht, wenn die Enzymmenge die Norm deutlich überschreitet. Das Verhältnis von AST zu ALT ist in der Medizin als De-Ritis-Koeffizient bekannt. Sein normaler Wert liegt zwischen 0,91 und 1,75. Wenn dieser Indikator größer als 2 wird, wird eine Schädigung des Herzmuskels diagnostiziert, die bei der Zerstörung von Kardiomyozyten auftritt. Myokardinfarkt ist ebenfalls möglich. Ein De-Ritis-Koeffizient von nicht mehr als 1 weist auf eine Lebererkrankung hin. Je niedriger der Wert des Indikators ist, desto größer ist das Risiko eines negativen Ergebnisses.

Die ALT-Analyse kann nicht nur als diagnostische Methode, sondern auch während der Behandlung eingesetzt werden. Auf diese Weise können Sie die Dynamik des Krankheitsverlaufs bestimmen und Verbesserungen oder Verschlechterungen des Patienten feststellen. Die Analyse der ALT ist erforderlich, wenn Faktoren zur Lebererkrankung beitragen. Dazu gehört der Missbrauch von alkoholischen Getränken oder Drogen, die die Zellen eines Organs zerstören. Wenn die normale Menge an Alaninaminotransferase im Blut überschritten wird, werden andere Medikamente verschrieben. Überprüfen Sie unbedingt die ALT-Menge, wenn der Patient Kontakt mit Hepatitispatienten hatte oder kürzlich übertragen wurde, an Diabetes leidet und übergewichtig ist. Einige Menschen sind anfällig für Lebererkrankungen. Er zeigte auch einen ALT-Test.

Wenn es verwendet wird, wird entweder venöses oder kapillares Blut verwendet. Um zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, müssen Sie einige Anforderungen erfüllen. Essen Sie zuerst 12 Stunden vor der Lieferung und eine Woche nicht, um keinen Alkohol zu trinken. Bereits eine geringe Menge an Lebensmitteln kann das Ergebnis erheblich beeinflussen. Zweitens sollten Sie eine halbe Stunde vor der Analyse mit dem Rauchen aufhören, sich keine Sorgen machen und moralische und physische Überanstrengungen vermeiden. Die Ergebnisse sind in der Regel einen Tag nach Lieferung fertig.

Norm ALT im Blut von Männern und Frauen

Alanin-Aminotransferase (ALT oder ALT) - Markerenzyme für die Leber.

Aspartataminotransferase (AST oder AsAT) ist ein Markerenzym für Myokard.

Der Gehalt des Enzyms Alaninaminotransferase im Blut wird in Einheiten pro Liter gemessen.

ALT (ALT) bei Kindern

ALT bei Kindern variiert mit dem Alter:

Bei Neugeborenen bis zu 5 Tagen: Die ALT sollte 49 U / l nicht überschreiten. (AST bis 149 U / l.)

Für Kinder unter sechs Monaten ist dieser Wert höher - 56 U / l.

Im Alter von sechs Monaten bis zu einem Jahr kann die Menge an ALT im Blut 54 U / l erreichen

Von Jahr zu Jahr - 33 U / l, aber allmählich sinkt die normale Menge des Enzyms im Blut

Bei Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren liegt die Obergrenze bei 29 U / l.

Im Alter von 12 Jahren sollte der Gehalt an Alaninaminotransferase unter 39 E / l liegen

Bei Kindern sind geringfügige Abweichungen von der Norm zulässig. Dies ist auf ein ungleichmäßiges Wachstum zurückzuführen. Im Laufe der Zeit sollte sich die Enzymmenge im Blut stabilisieren und sich dem Normalwert annähern.

Warum ist ALT erhöht, was bedeutet das?

Alaninaminotransferase (ALT) und Aspartataminotransferase (AST) sind Enzyme, die aktiv am Austausch von Aminosäuren beteiligt sind. Sie können in den Zellen der Nieren, Leber, Herzmuskeln und anderen Organen sein.

Gelangen sie ins Blut, deutet dies auf eine Störung der Organe aufgrund der Zerstörung von Zellen hin.

Wenn der ALT-Spiegel erhöht ist, deutet dies am häufigsten auf die Entwicklung einer spezifischen Krankheit hin, die die Leber betrifft. Die Entschlüsselung der Blutuntersuchung kann detaillierter zeigen, welches Organ geschädigt ist. Dadurch wird der ALT- oder AST-Spiegel signifikant erhöht.

Was ist ALT in einer Blutuntersuchung?

Warum ist ALT bei Blutuntersuchungen erhöht und was bedeutet das? Alaninaminotransferase (ALT) ist ein endogenes Enzym, das zur Transferasegruppe, einer Untergruppe von Transaminasen oder Aminotransferasen gehört. Die Bestimmung des Blutspiegels ist in der medizinischen Praxis weit verbreitet, um Erkrankungen der Leber und einiger anderer Organe zu identifizieren. Blutuntersuchungen auf ALT werden fast immer in Verbindung mit der Bestimmung des AST-Spiegels durchgeführt.

Die Auswertung dieser beiden Laborparameter ermöglicht es dem Arzt, die Lokalisierung des pathologischen Prozesses vorzuschlagen und den wahrscheinlichen Schweregrad der Erkrankung zu bestimmen. Zur Bewertung wird der Ritis-Koeffizient verwendet (AST / ALT-Verhältnis), der normalerweise 1,33 beträgt. Bei akuter Virushepatitis nimmt dieser Koeffizient ab, während er bei Myokardinfarkt und alkoholischer Leberschädigung zunimmt.

Wo ist die ALT:

  1. Leber (die meisten);
  2. Knospen;
  3. Lunge;
  4. Bauchspeicheldrüse;
  5. Muskel;
  6. Herz

Die Hauptfunktion der Alaninaminotransferase ist mit dem Austausch von Aminosäuren verbunden. Diese Substanz wirkt als Katalysator beim Transfer bestimmter Moleküle. Bei einer Verletzung des Energiestoffwechsels kommt es zu einer Erhöhung der Permeabilität der Zellmembranen, die zur Zerstörung der Zellen und zur Freisetzung des Enzyms in das Blutserum führt.

Norma

Die Standards, bei denen Alaninaminotransferase in das Blut passen muss, sind:

  • Kinder unter 1 Jahr: 13 - 45 U / l;
  • Männer unter 1 - 60 Jahren: 10 - 40 U / l;
  • Frauen 1 - 60 Jahre: 7 - 35 U / l.

In analytischen Studien zu diesem Enzym ist eine hohe Genauigkeit erforderlich, die in direktem Zusammenhang mit der Einnahme bestimmter Medikamente steht, die das analytische Bild verfälschen können. Bevor Sie den ALT-Spiegel überprüfen, müssen Sie sich daher mit Ihrem Arzt beraten, der entweder die Medikation vorübergehend absetzt oder die Abweichungen in den Ergebnissen der mit der Arzneimitteltherapie verbundenen Analyse berücksichtigt.

Erhöhte ALT im Blut: Ursachen

In einfachen Worten, Alanin - ein Enzym, das, zusätzlich zu der Leber, wo seine Konzentration besonders hoch ist, da praktisch alle parenchymatösen Organen ist, hauptsächlich unter Zytoplasma Gewebszellen. ALT ist nicht umsonst eine Art Markers für eine Lebererkrankung angesehen wird und als sicheres Zeichen für die Niederlage seines Parenchyms angesehen, weil die Aktivität des Enzyms im Plasma auf dem Grad der Beteiligung an dem pathologischen Organgewebe, das wichtiges Prozess direkt abhängig ist.

Aufgrund der hohen Sensitivität von ALT ist zu erwarten, dass die Alanin-Aminotransferase bei geringstem Leidensdruck des Leberparenchyms erhöht sein wird.

Daher tritt die Erhöhung der ALT in den folgenden Fällen auf:

  1. Hepatitis. Diese entzündliche Lebererkrankung kann in verschiedenen Formen dargestellt werden. Bei chronischer oder viraler Hepatitis sind die Alanin-Aminotransferase-Spiegel im Blut unbedeutend.
  2. In seltenen Fällen kann bei obstruktivem Ikterus ein Anstieg der ALT beobachtet werden, jedoch sind hohe Werte dieses Indikators äußerst selten.
  3. Leberzirrhose. Diese Krankheit ist gefährlich, da sie möglicherweise lange Zeit keine ausgeprägten Symptome aufweist. Patienten werden schnell müde, fühlen sich müde.
  4. Leberkrebs Dieser bösartige Tumor wird häufig bei Patienten mit Hepatitis gebildet. Die Analyse der ALT ist in diesem Fall sowohl für die Diagnose der Erkrankung als auch für die Entscheidung über die operative Entscheidung erforderlich.
  5. Nichtalkoholische Fettlebererkrankung (Steatose): Der ALT-Spiegel steigt leicht an - um das 2-3-fache. In der Übergangsphase der Krankheit in Steatohepatitis zeigte eine ausgeprägte Zunahme der ALT, ein hohes Maß an Gesamt und direktes Bilirubin, und der Blutparameter der entzündlichen Aktivität.
  6. Pankreatitis. Das Vorhandensein dieser Krankheit zeigt auch den ALT-Spiegel an. Die erhöhte Menge weist auf eine Verschlimmerung der Pankreatitis hin.
  7. Myokarditis. Es manifestiert sich in Läsionen des Herzmuskels. Die Hauptsymptome sind Atemnot, Müdigkeit des Patienten und erhöhte ALT-Werte im Blut.
  8. Herzinfarkt. Diese Krankheit ist eine Folge einer Störung des Blutflusses, die zu einer Nekrose des Herzmuskels führt.
  9. Analysen können einen Anstieg des ALT-Spiegels im Alkoholismus und unmittelbar nach Einnahme alkoholischer Getränke zeigen.

Bei einer Erhöhung des ALT-Spiegels um das Fünffache kann von einem Myokardinfarkt ausgegangen werden. Wenn er das 10-15-fache erreicht, kann von einer Verschlechterung des Zustands des Patienten nach dem Anfall gesprochen werden. Der Wert des de Rytis-Koeffizienten ändert sich ebenfalls nach oben.

Akute Hepatitis provoziert ist eine Erhöhung des Blut Enzyme 20-50 mal, Muskeldystrophie und dermatomiazity - in 8.em Gangrän, akute Pankreatitis genannten oberer Index, um die Grenzen von 3-5 überschritten.

Gründe für die Erhöhung der ALT sind nicht mit Krankheiten verbunden

Zur Erhöhung der Ebene von ALT im Blut drgua und Ursachen, zum Beispiel einige Medikamente, wie Östrogene, orale Kontrazeptiva, holestatiki, Steroide, Eisensalze, Nikotinsäure, Sulfonamid, Methyldopa, Azithromycin, Aminoglykoside, Cephalosporine, Fluorchinolone, Clofibrat, Clindamycin.

In einigen Fällen können physiologische Ursachen einen Anstieg des Alaninaminotransferase-Spiegels verursachen:

  1. Erhöhte körperliche Aktivität;
  2. Aufnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, die Bestandteile enthalten, die die Leberzellen beeinträchtigen;
  3. Der Konsum alkoholischer Getränke eine Woche vor Ablauf der Frist für die Blutuntersuchung auf ALT;
  4. Emotionaler Stress, der zu Störungen des Nervensystems führen kann und infolgedessen die Reaktion des Körpers darauf;
  5. Unsachgemäße Ernährung - insbesondere die Verwendung von Produkten mit schädlichen Lebensmittelzusatzstoffen: Fertiggerichte, Fast Food, zuckerhaltige kohlensäurehaltige Getränke usw. - In diesem Fall kehrt die ALT-Anzeige zur normalen Einstellung der Ernährung zurück.

Natürlich steigt der Enzymspiegel im Allgemeinen aufgrund anderer gesundheitlicher Probleme an, aber aus den oben aufgeführten Gründen kann der Indikator erhöht werden, jedoch nur geringfügig.

Was tun, wenn die ALT im Blut erhöht ist?

Wenn der Bluttest für ALT erhöht wird, ist eine umfassendere Untersuchung erforderlich, um die Ursache für diese Änderung zu ermitteln. Und je früher dies geschehen ist, desto besser wird das Ergebnis sein.

Am häufigsten werden Hepatoprotektoren verschrieben, um die ALT zu reduzieren:

Diese Medikamente haben zahlreiche Wirkungen. Zum einen schützen sie die Leberzellen vor weiteren Schäden und stellen bereits geschädigte, aber noch nicht abgestorbene Zellen wieder her.

Fragen

Frage: Erhöhte ALT und AST?

Hallo!
Ich habe ein Gestationsalter von 7 Wochen, ALT 276I AST 132, vor einer Woche für einen Zeitraum von 6 Wochen, es war ALT 126, AST 35, für einen Zeitraum von 5 Wochen, ALT 564, für einen Zeitraum von 4 Wochen, ALT 126, AST 51. Die ganze Zeit erhielt ich 2t 3 Einmal pro Woche wurde die Dosis 3-mal täglich um 3 Tonnen erhöht. Was ist gefährlich für das Kind? Darf ich Essentiale einnehmen, sagt ein Arzt, dass Sie das können, der andere nicht. Sie rieten mir auch, einen guten Hepatologen zu kontaktieren. Danke für Ihre Antwort.

Hofitol und Essentiale sind während der Schwangerschaft nicht kontraindiziert, sollten jedoch nur auf Anweisung eines Arztes angewendet werden. Es ist notwendig, die Ursache für Leberschäden in Absprache mit einem kompetenten Hepatologen herauszufinden, um die rationellste Therapie zu bestimmen.

Ekaterina, 32 Jahre alt, vor 2 Jahren wurde die Gallenblase entfernt. Sagen Sie mir bitte, ich habe die Biochemie bestanden und basierend auf den Bilirubin-Ergebnissen die allgemeine Norm (8,6 mit einer Rate von 8,5 bis 20,5), direktes Bilirubin-0,72 mit einer Rate von 2,2 bis 5,1, aber ich kann Alt und Ast nicht verstehen. Alt - 19,4 Einheiten l, ast13,3 Einheiten l. Und in der Spalte * ist die Norm * 0,028-0,19 µmol / (sl.), Das heißt, wie in anderen Einheiten. Sag mir, habe ich diese Ergebnisse normal oder ist es immer noch hoch?

Norm AST und ALT für Frauen bis 31 U / l. Ihre Ergebnisse liegen innerhalb normaler Grenzen.

Sag mir bitte, das Kind ist 2.5. Weitergabe der Biochemie. Bilirubin 4,7 Mikromol, ALT 16 Einheiten, AST 39 Einheiten, alkalische Phosphatase 348 Einheiten. Ich mache mir Sorgen um die Frage nach AST, ob es sich um einen hohen Indikator für ein Kind handelt oder nicht, ob es sich lohnt, Alarm zu schlagen oder nicht? Davor, als das Kind 6 Monate alt war. gefunden Cytomegalievirus im Speichel und im Urin. Vielen Dank im Voraus.

Ja, der Spiegel von AST und alkalischer Phosphatase ist erhöht, was auf einen aktiven Zytomegalievirus-Prozess im Körper des Kindes hindeuten kann. Es ist notwendig, erneut zu überprüfen. Zusätzlich muss ein Ultraschall der Bauchorgane durchgeführt werden.

Hallo! Ein Kind ist 8 Jahre alt. Die Analyse von Leberproben zeigte einen Überschuss an AST -86. Die Analysen wurden von einem Gastroenterologen durchgeführt. Eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens zeigte eine Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse. Der Leber wurde mitgeteilt, dass alles in Ordnung sei, nur dass ein Lymphknoten vorhanden sei. Es passiert Und jetzt fragt der Gastroenterologe, ob wir bei einem Kardiologen registriert sind, aber wir STEHEN, als das Mädchen 1 Jahr alt war (sie sagten, dass etwas alt war und mit dem Wachstum des Körpers zusammenhängt). Was das alles bedeuten kann und welche Tests oder Tests wir bestehen müssen. Vor dem Besuch beim Gastroenterologen hatten wir gleichzeitig 3 Tage Erbrechen und Schwindel (Gedanken vergiftet). Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort, mit Respekt, Mutter. (auf Meningitis geprüft - negativ).

Sagen Sie mir bitte, haben Sie den Acetonspiegel des Kindes im Urin bei Übelkeit und Erbrechen überprüft?

Hallo! Wir haben den Acetonspiegel weder zu diesem Zeitpunkt noch danach überprüft. Und welche Art von Analyse kann überprüft werden? Jetzt sind wir krank, husten und haben Halsschmerzen. Kann es die Aceton-Testergebnisse beeinflussen? (nahm Flemoklav und Lasolvan). Danke für die Antwort.

Sie müssen sich mit Ihrem Hepatologen beraten und Lebermarker verabschieden. Eine Virushepatitis ist auszuschließen. In diesem Stadium ist dieser Aceton-Test bei fehlendem Erbrechen nicht erforderlich.

Nachdem sie einen Gastroenterologen aufgesucht hatte, bestand sie ihre Tests.
Präsumptive Diagnose einer Gastroduodenitis.
Ein vollständiges Blutbild in N.
GGTP 69,4 (0-55) C-reac. Protein 3,2 (0-5) Alkalische Phosphatase 90 (0-115)
Bilirubin insgesamt. 17,47 (0-17) AST 47,03 (5-38) ALT 60,40 (5-41)
Was könnte dieser Anstieg bedeuten? Ist Hepatitis? In den letzten 2 Jahren wurden viele hormonelle Medikamente (vor ca. 8 Monaten eingestellt, IVF-Kurse)
Im November 2010 habe ich Ultraschall gemacht (alles ist normal, nur der reaktive Zustand der Bauchspeicheldrüse).

Bei den von Ihnen beschriebenen Ergebnissen einer Laboruntersuchung kann es sich um Manifestationen eines toxischen Leberschadens handeln. In jedem Fall ist jedoch eine Untersuchung und Untersuchung durch einen Spezialisten für Infektionskrankheiten erforderlich, um eine Virushepatitis auszuschließen.

Guten Tag! Ich bin 59 Jahre alt. Über Ultraschall diffuse Veränderungen in der Leber, Bauchspeicheldrüse. In der biochemischen Analyse von ALT-160,0; AST - 93,0. Alles andere ist normal. Vor zwei Jahren wurde die Gallenblase entfernt. Vor der Operation zur Entfernung der Gallenblase war ALT-107, AST-62.
Die Analyse der Virushepatitis ist negativ. Kann die Gallenstauung in der Leber solche Indikatoren in der Analyse angeben? Ich bitte Sie, antworten Sie, für mich ist es sehr wichtig.

Tatsache ist, dass kongestive und entzündliche Prozesse in der Leber nicht nur eine Manifestation einer viralen Hepatitis sein können, sondern auch eine Manifestation einer toxischen Hepatitis. In jedem Fall sollten die Tests auf Hepatitis A, B, C und andere Viren wiederholt werden. Darüber hinaus sollten sie von einem Hepatologen untersucht, ein umfassender biochemischer Bluttest (Lebertests) durchgeführt, eine Ultraschalluntersuchung oder eine CT-Untersuchung der Bauchhöhle durchgeführt werden, um die Ursache für Funktionsstörungen zu ermitteln Leberaktivität.

Hallo! Ich habe 12 Schwangerschaftswochen. Hat Tests von Urin und Blut bestanden (Klinik, Biochemie, PCR für Hepatitis - negativ). Alle Tests sind gut, nur ALT und AST werden überschätzt - 77 bzw. 54. Kann diese Zunahme mit der Toxikose zusammenhängen, die ich jetzt erleide? Zusätzlich wurde im Ultraschall der Leber und der Gallenblase, der zuvor durchgeführt wurde, eine leichte angeborene Deformität des Gallentrakts festgestellt (die Leber ist normal). Kann dies auch Auswirkungen auf die Analysen haben? Danke.

In der Tat können Änderungen der biochemischen Zusammensetzung des Blutes eine Folge von toxischen Leberschäden sein. Es wird empfohlen, einen Hepatologen zu konsultieren, um die richtige Behandlung entsprechend Ihrem Status zu bestimmen.

Hat die Blutuntersuchung bestanden und alle Ärzte werden nicht verstehen, wo alles so schlimm ist!
Indikatoren -
AST - 105.4 (mit der Norm von 0-40)
ALT -279,8 (mit einer Rate von 0-40)

Hepatitis nicht erkannt!

Erhöhte ALT- und AST-Werte sind nicht nur bei chronischer Hepatitis, sondern auch bei Gallenstauung, Verletzungen und Pankreatitis möglich. Sie müssen sich einer genaueren Untersuchung unterziehen, um die genaue Ursache für diesen Zustand zu ermitteln.

Hallo! Nachdem sie einen Gastroenterologen aufgesucht hatte, bestand sie ihre Tests. Beschwerden von Bauchschmerzen und Durchfall.
Ein vollständiges Blutbild in N.
GGTP 69,4 (0-55) C-reac. Protein 3,2 (0-5) Alkalische Phosphatase 90 (0-115)
Bilirubin insgesamt. 17,47 (0-17) AST 47,03 (5-38) ALT 60,40 (5-41)
Nach 3 Wochen - Bilirubin insgesamt. 24 (0-17) AST 29,6 (5-38) ALT 71,1 (5-41) GGTP 115 (0-64)
Hepatitis B und C, Antikörper gegen Hepatitis B und C, Marker für Hepatitis nach der PCR-Methode - neg.
Was könnte dieser Anstieg bedeuten? In den letzten 3 Jahren wurden viele hormonelle Medikamente (vor ca. 8 Monaten eingestellt, IVF-Kurse)
Im November 2010 habe ich Ultraschall gemacht (alles ist normal, nur der reaktive Zustand der Bauchspeicheldrüse).
Neue Forschung Uzi gemacht.
Leber - PZR168 mm, die Struktur ist homogen, Echogenosität ist erhöht, der Dieb. Wien - 0,9, Choledok - 0,3.
Gelb Blasenbeugung, + dicke Galle, Wände verdickt.
Unter Drüse 22 + 16 + 20, Konturen sind glatt, die Struktur ist homogen, Echogenität ist erhöht, KKW (GLP - unleserlich geschrieben) sind nicht erweitert.
Milz N
Schlussfolgerung: Fetthepatose, dicke Galle, diff. ändert podzh. Drüsen.

EGD - normal, Koloskopie - alles ist auch anständig.

12 Tage nach Einnahme von Metadoxil - Bilirubin total. 15,13 (0-17) AST 35,9 (5-38) ALT 52,75 (5-41) gtr 44,52 (0-64)
Dann wurde Metadoxil auf Ursosan umgestellt (2 Kapseln am Abend). Nach 3 Wochen bestand sie die Analyse - Bilirubin total. 22,8 (0-17) AST 34,9 (5-38) ALT 73,2 (5-41) GGTP 80 (0-64).

Warum sind ALT, Bilirubin und GGTP so hoch? Was zu tun ist? Warum hilft die Behandlung nicht?
Es war Zeit für einen weiteren IVF-Versuch (sie haben eine kostenlose Quote zugeteilt), aber ich fürchte. Mache ich mich schlimmer

Es ist notwendig, einen Hepatologen zu konsultieren, höchstwahrscheinlich vor dem Hintergrund der hormonellen Behandlung, dass Leberzellen (medizinische Hepatitis) sowie die Bauchspeicheldrüse geschädigt wurden. Vor der IVF muss die Behandlung unter Aufsicht eines Facharztes und erst nach Reduzierung der Transaminasespiegel der Leber durchgeführt werden, um eine Schwangerschaft zu planen.

Hallo! Nachdem sie einen Gastroenterologen aufgesucht hatte, bestand sie ihre Tests. Beschwerden von Bauchschmerzen und Durchfall.
Ein vollständiges Blutbild in N.
GGTP 69,4 (0-55) C-reac. Protein 3,2 (0-5) Alkalische Phosphatase 90 (0-115)
Bilirubin insgesamt. 17,47 (0-17) AST 47,03 (5-38) ALT 60,40 (5-41)
Nach 3 Wochen - Bilirubin insgesamt. 24 (0-17) AST 29,6 (5-38) ALT 71,1 (5-41) GGTP 115 (0-64)
Hepatitis B und C, Antikörper gegen Hepatitis B und C, Marker für Hepatitis nach der PCR-Methode - neg.
Was könnte dieser Anstieg bedeuten? In den letzten 3 Jahren wurden viele hormonelle Medikamente (vor ca. 8 Monaten eingestellt, IVF-Kurse)
Im November 2010 habe ich Ultraschall gemacht (alles ist normal, nur der reaktive Zustand der Bauchspeicheldrüse).
Neue Forschung Uzi gemacht.
Leber - PZR168 mm, die Struktur ist homogen, Echogenosität ist erhöht, der Dieb. Wien - 0,9, Choledok - 0,3.
Gelb Blasenbeugung, + dicke Galle, Wände verdickt.
Unter Drüse 22 + 16 + 20, Konturen sind glatt, die Struktur ist homogen, Echogenität ist erhöht, KKW (GLP - unleserlich geschrieben) sind nicht erweitert.
Milz N
Schlussfolgerung: Fetthepatose, dicke Galle, diff. ändert podzh. Drüsen.

EGD - normal, Koloskopie - alles ist auch anständig.

12 Tage nach Einnahme von Metadoxil - Bilirubin total. 15,13 (0-17) AST 35,9 (5-38) ALT 52,75 (5-41) gtr 44,52 (0-64)
Dann wurde Metadoxil auf Ursosan umgestellt (2 Kapseln am Abend). Nach 3 Wochen bestand sie die Analyse - Bilirubin total. 22,8 (0-17) AST 34,9 (5-38) ALT 73,2 (5-41) GGTP 80 (0-64).

Warum sind ALT, Bilirubin und GGTP so hoch? Was zu tun ist? Warum hilft die Behandlung nicht?
Es war Zeit für einen weiteren IVF-Versuch (sie haben eine kostenlose Quote zugeteilt), aber ich fürchte. Mache ich mich schlimmer

Ich habe vergessen zu schreiben, dass ich die letzte Biochemie 10 Tage nach der Impfung gegen Hepatitis B gegeben habe. Könnte sie einen Tanz provozieren? Nach weiteren 5 Tagen hat sie ALT 52.3 neu zugewiesen
Im Internet las ich über Autoimmunhepatitis. Ist es wirklich notwendig, auch für ihn überprüft zu werden?

Sie haben Recht, einen Hepatologen zu konsultieren und einen Autoimmunprozess auszuschließen, der die Leber beeinträchtigen kann.

Ich bin ein Blutspender und beim nächsten Test im Februar wurde mir gezeigt, dass ALT-49 im Juli erneut ALT-46 bestanden hat. Sagen Sie mir, wie ernst es ist und was damit zusammenhängt.

Erhöhte ALT kann mit Leberschäden verbunden sein. Sie müssen einen Hepatologen konsultieren und eine umfassende Untersuchung auf Hepatitis und andere Lebererkrankungen durchführen. Erst nach Erhalt der Untersuchungsergebnisse wird der Arzt eine genaue Diagnose stellen und gegebenenfalls eine Behandlung verschreiben.

Hat eine Blutuntersuchung bestanden. Transaminase ATT und ALT waren erhöht. AST - 66,8, ALT - 52,3.

Ähnliche Werte für Transaminasen können bei Pankreatitis, bei toxischen Leberschäden und bei einigen anderen Krankheiten auftreten. Für eine genauere Diagnose ist eine Untersuchung und Untersuchung durch einen Hepatologen und einen Gastroenterologen erforderlich.

Ich bereite mich auf Eco vor. Zum Zeitpunkt der Blutspende für die Analyse waren meine Beinmuskeln nach den Sporthallen sehr schmerzhaft. Könnte dies Auswirkungen auf das Ergebnis von ALT-85 und AST-103 haben.

Eine übermäßige körperliche Belastung unmittelbar vor der Durchführung dieser Analyse kann das Ergebnis beeinflussen.

Ich fühle mich großartig, Hepatitis ausgeschlossen.

In diesem Fall muss diese Analyse wiederholt werden.

Sehr geehrte Ärzte! Bitte beantworte meine Frage!
Ich bin 35 Jahre alt. Ich habe Gastroduodenitis, Cholezystitis (die Gallenblase ist träge, zervikale Biegung, dicke Galle, das ist nach den Ergebnissen des letzten Jahres), möglicherweise Pankreatitis. Sie spürte eine Verschlechterung und besuchte einen Gastroenterologen. Zugeordnete Prüfung:
EGDS + Urease-Test
Ultraschall des Abdomens
Ultraschalluntersuchung der Galle mit Funktionen. Zusammenbruch
Irrigoskopie
biochemisch Bluttest: Pankreas-Amylase, Lipase; gemeinsames und direktes Bilirubin, AST, ALT, alkalische Phosphatase, GGT.
Sagen Sie mir, müssen Sie sich all diesen Prüfungen unterziehen - nicht jeder wird frei sein, und meine Mittel sind sehr begrenzt. Ist es notwendig, Ultraschall der Galle zu unterziehen. Bauch mit funk. Probe oder eher gewöhnlichen Ultraschall Bauch. Hohlräume? Reicht es aus, Bilirubin, AST, ALT, ALP, GGT vollständig und direkt weiterzugeben, oder wird Pankreas-Amylase, Lipase auch für eine genauere Diagnose benötigt?
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort.

Dieser Vermessungsplan entspricht der von Ihnen beschriebenen Situation. Es ist ratsam, es vollständig durchzuarbeiten. Tatsache ist, dass eine ungenau diagnostizierte Diagnose (falls nicht erforderlich) die Ernennung einer unzureichend wirksamen Behandlung zur Folge hat, die später mit teureren Medikamenten korrigiert werden muss. Infolgedessen verzögert sich die Behandlung über einen längeren Zeitraum und die Kosten sind viel höher als bei einer korrekt diagnostizierten Diagnose auf der Grundlage genauer Vermessungsdaten.

Guten Tag, sagen Sie mir bitte, was bedeutet die Leistungssteigerung bei einem 1,7-jährigen Kind für die Analyse der Biochemie: Kreatinin 42.00 (44.00-88.00), AST 53.00 (5.00-31.00), LDH 584.00 (225.00-450.00), KFK 249.00 (24.00-170.00). Alkalische Phosphatase 784,00 (64,00-644,00). Schreiben Sie erst nach einem Monat an den Arzt, und die Analysen sind alarmierend. Und weitere drei Stunden vor dem Test trank das Kind Milch (200 ml). Und mehr Lärm im Herzen. Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort!

Ein Anstieg der Blutenzymwerte kann auf Krankheiten wie Myositis, Myokardinfarkt, Nieren, Duchenne-Muskeldystrophie, massive Hämolyse und Herzrhythmusstörungen hinweisen. Bitte geben Sie die Symptome der Krankheit an - eine vorläufige Diagnose kann nicht nur anhand der Ergebnisse einer biochemischen Blutuntersuchung gestellt werden.

Hallo, mein 14-jähriger Sohn hatte während der Untersuchung einen erhöhten CPK-Wert (204) und eine alkalische Phase (288). Alle anderen Indikatoren der biochemischen Analyse sind normal. Was können diese Analysedaten aussagen?

Bitte geben Sie an, zu welchem ​​Zweck Ihr Sohn einen biochemischen Bluttest gespendet hat. Diese Indikatoren können nur im Kontext der klinischen Situation beurteilt werden.

Guten Tag. Ich habe ALT 150, AST 80 überbewertet. Ich habe auf Empfehlung des Arztes Heptral getropft, weil Ich muss ALT und AST für die Chemotherapie reduzieren. Ich versuche, alle diätetischen, nicht fettigen, aber vielleicht gibt es eine spezielle Diät für die Leber, um den Spiegel von AST und ALT zu senken?

Spezifische Lebensmittel sind in dieser Situation nicht vorgeschrieben. Es ist notwendig, den Verzehr von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln zu begrenzen (es ist besser, sie insgesamt auszuschließen), geräuchertes Fleisch, Gewürze, Alkohol, Kaffee und starken schwarzen Tee auszuschließen.

Hallo! Ich habe 37 volle Schwangerschaftswochen. Die letzte Woche abends jucken Hände, Beine, Bauch. Mein Gynäkologe glaubt, dass dies eine Reaktion auf irgendeine Art von Nahrung ist, und riet mir, kein rotes Gemüse und Obst zu essen. Ich reparierte das Internet und entschloss mich zu einer Blutuntersuchung, um eine cholestatische Hepatose bei schwangeren Frauen (CGB) zu diagnostizieren. Übergeben hat. Ich weiß nicht, welchen Arzt ich aufsuchen soll, um sie zu entziffern und zu behandeln (wenn Sie es wirklich brauchen), da für CGD ein Krankenhausaufenthalt erforderlich ist, da dies sowohl für die Mutter als auch für das Kind Konsequenzen hat. Ich habe Angst. und mein Genetiker sieht die Gründe für den Krankenhausaufenthalt nicht und die Richtung gibt nicht. Was zu tun ist?? Helfen Sie, die Ergebnisse zu verstehen. Eine Reihe von Indikatoren wurde überschritten.
ALAT 39 * U / l (norm < 31)
AsAT 25 U / l (norm < 31)
Albumin 35 g / l (Norm 35 - 52)
Gesamtbilirubin 11,2 µmol / l (Norm 5 - 21)
Triglyceride 2,54 * mmol / l (Norm 0,42 - 1,63)
Cholesterin 8,66 * mmol / l (Norm 3,32 - 5,75)
Empfohlen Cholesterinwerte: 6.19
Phosphatase alkalisch 153 * U / l (Norm 40 - 150)
* - Werte überschritten
Gleichzeitig habe ich eine bestätigte Diagnose einer Schilddrüsenunterfunktion. Ich trinke L-Thyroxtin (0,75).

Nach den Ergebnissen Ihrer biochemischen Blutuntersuchung gibt es keinen Grund, eine Diagnose für CCH zu stellen. Während einer physiologischen Schwangerschaft können die aufgeführten Parameter (ALT, AST, Triglyceride usw.) erhöht werden. Versuchen Sie, die Ernährung zu überarbeiten, den Gebrauch von Kosmetika einzuschränken und natürlich nicht nervös zu sein.

Hallo! Meine Mutter ist 64 Jahre alt. Vor 2 Jahren hatte sie plötzlich Gelbsucht. Natürlich waren ALT und AST von jenseits: Ein Monat in Krankenhäusern mit Tropfern - die Indizes gingen zurück und die Gelbfärbung verschwand. Die Diagnose lautete chronische Hepatitis. wiederholte Tests auf Virushepatitis waren negativ und seitdem unterliegt sie einer strengen Diät, bei der Essliver Forte, Ursosan und Prednisolon ständig eingenommen werden und Heptral zweimal im Jahr angewendet wird. Aktuelle Analysen nach der nächsten Serie von Heptral-Tropfern: AST-141, ALT-146. Die Leber ist um 3 cm vergrößert, die Struktur ist jedoch nicht verändert, FGS zeigt einen geringen Rückfluss von Galle im Magen SOE-31 Andere Tests sind normal, einschließlich Bilirubin-10,2. Warum nicht die ALT- und AST-Raten senken? Sind die Termine Ihres Arztes angemessen oder sollten Sie in eine andere Klinik gehen?

In diesem Fall ist eine virale und toxische Leberschädigung (Rauschgiftvergiftung, Cytomegalievirus, Neoleberprozess, Cholezystitis mit schwerer Cholestase, Leberzirrhose) auszuschließen. Falls Sie Ihrem Arzt nicht vertrauen, wird empfohlen, einen weiteren Hepatologen zu konsultieren, um den Grund für die Zunahme der Lebertransaminasen zu ermitteln und gegebenenfalls die Behandlung anzupassen. Lesen Sie mehr über Leberschäden, indem Sie auf den Link Hepatitis klicken.

Hallo! Im Juli 2011 gab es ALT-56, AST-52, alkalische Phosphatase -211, GGT-51, Gesamtprotein-79, Gesamtbilirubin-17. Leberultraschall - kalter Bandit, kein Anstieg. Im Kot - Eier opistorhisov. Im Dezember 2011 ALT-91, AST-70, alkalische Phosphatase-208. Propylmonat GEPTRAL (2 Tabletten pro Tag). Jetzt ALT -114, AST-68. Warum. Hepatitis B- und C-Marker sind negativ. Bitte raten Sie, was es sein kann? Soll ich eine MRT der Leber machen?

Bei der Opisthorchiasis kommt es sehr häufig zu toxischen Schädigungen der Leber und der Gallenblase, die mit dem Auftreten von Gelbsucht sowie einem Anstieg der Transaminasen (ALT und AST) einhergehen können. Sie müssen sich von einem Parasitologen oder Spezialisten für Infektionskrankheiten persönlich beraten lassen, um eine genauere Diagnose und eine angemessene Behandlung zu erhalten. Weitere Informationen zu den Ursachen von Opisthorchiasis, Methoden zur Diagnose und Behandlung dieser Krankheit finden Sie in unserem gleichnamigen Abschnitt mit medizinischen Informationen: Opisthorchiasis.

Kind 4,5 Monate. Erhöhte AST - 39,6 mit einer Rate von 32 U / L. ALT ist normal - 32,6 U / L (mit einer Rate von 33 U / L), GGTP ist mit einer Rate von 22, 0 U / L (eine Norm ist 6-42 U / L), Gesamtbilirubin ist normal - 5,4 μmol / l (normal 21 µmol / l), gerade Linie ist normal - 1,43 µmol / l (Norm ist 3,4 µmol / l), indirekte Norm ist 3,97 µmol / l (Norm ist 1,5-17 µmol / l). Hepatitis B und C - das Ergebnis ist negativ. Das Kind nimmt L-Teroxin zur Diagnose einer primären Hypothyreose und Encephabol zur Diagnose einer Hypertonizität der Beine ein. Was kann das Ergebnis der Analyse bedeuten?

Für den Fall, dass die Leberfunktion erhalten bleibt, eine Virushepatitis ausgeschlossen ist, ist ein Kardiologe zu konsultieren, da Eine isolierte Verstärkung dieses Enzyms kann auf eine Schädigung des Herz-Kreislauf-Systems oder der Muskeln hinweisen. Weitere Informationen zur Interpretation der Ergebnisse der Umfrage finden Sie im gleichnamigen Abschnitt unter dem Link: Biochemische Analyse von Blut.

Ging, um Blut zu spenden, weigerte sich, sie sagten, erhöhte ALT, 61 Einheiten. Zuvor erfolgreich an der Spende teilgenommen. In den letzten sechs Monaten habe ich mich aktiv im Fitnessstudio engagiert, ich schwinge. Kann dies miteinander verbunden werden?

Ja, eine erhöhte körperliche Anstrengung kann zu einem Anstieg der ALT führen. Um jedoch Leber- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen auszuschließen (Pankreatitis kann in einem frühen Stadium asymptomatisch sein und mit einem Anstieg der ALT einhergehen), muss eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle durchgeführt werden. Mehr über die Ursachen von Pankreatitis, die klinischen Manifestationen dieser Krankheit, die Methoden zu ihrer Diagnose und Behandlung erfahren Sie in unserem gleichnamigen Themenbereich: Pankreatitis.

Ich bin 27l
Blutbiochemie zeigte
alt - 761
AST-516
Ultraschall zeigte einen Anstieg der Leber auf 18,5 cm
und Milz bis zu 71 cm

sag mir was könnte sein

In diesem Fall sollten Sie mit einem Arzt für Infektionskrankheiten Facharzt aufsuchen, Hepatologen, Lebererkrankung Hepatitis auszuschließen wird empfohlen, ein Blut auf Leber Marker der viralen Hepatitis zu übergeben, nur nach den Ergebnissen des Umfrage Facharzt empfängt, wird eine genaue Diagnose stellen und eine geeignete Behandlung, wenn nötig verschreiben. Weitere Informationen zur Interpretation der Ergebnisse der Umfrage finden Sie im gleichnamigen Abschnitt unter dem Link: Biochemische Analyse von Blut. Lesen Sie mehr über Leberschäden, indem Sie auf den Link Hepatitis klicken.

Guten Tag. Die biochemische Analyse der Blutuntersuchung ergab einen Anstieg der ALT und AST um 93 bzw. 57. Die Tragzeit beträgt 13 Wochen. Was ist gefährlich für das Baby?

In diesem Fall sollten Sie mit Ihrem Arzt einen Hepatologen für Infektionskrankheiten konsultieren, um eine Schädigung der Leber durch Virushepatitis sowie eine toxische Schädigung der Leber auszuschließen. Es wird empfohlen, Blut für Hepatitis-Marker zu spenden. Erst nach Erhalt der Untersuchungsergebnisse stellt der Arzt eine genaue Diagnose und verschreibt gegebenenfalls eine Ihrem Status entsprechende Behandlung. Weitere Informationen zur Interpretation der Umfrageergebnisse finden Sie im gleichnamigen Abschnitt unter dem Link: Biochemische Lebertests. Lesen Sie mehr über Leberschäden, indem Sie auf den Link Hepatitis klicken.

Guten Tag. Mein Mann (er ist 24 Jahre alt) nach der Analyse der Indikatoren ALT-262, AST-135. Sag mir, welche Krankheit sie fürchten. Und könnte es der Grund sein, dass er viele Monate vor den Tests getrunken hat? Danke

Bitte geben Sie die Maßeinheiten für eine angemessene Interpretation der Daten an. Wenn Ihr Ehemann lange Zeit Alkohol eingenommen hat, können toxische Leberschäden auftreten und diese Zahlen können erhöht sein (toxisch-alkoholische Hepatitis). Es ist notwendig, so bald wie möglich einen Hepatologen zu konsultieren, um eine genaue Diagnose zu erhalten und erforderlichenfalls eine angemessene Behandlung zu veranlassen. Lesen Sie mehr über Leberfunktionsstörungen in der Artikelserie, indem Sie auf den Link: Hepatitis klicken.

Tatsache ist, dass er sich jedes Jahr bei der Arbeit einer medizinischen Untersuchung unterzieht. Und letztes Jahr war absolut gesund, aber jetzt so ein starkes Übermaß an Norm. Könnte es in dieser Zeit zu einer schrecklichen Krankheit kommen?

Bei längerer Einnahme von Alkohol können toxische Leberschäden auftreten, die unter Ausschluss von Alkohol vom Konsum ausgeschlossen sowie die Entgiftung der Leberfunktion wiederhergestellt werden, die nur umgehend behandelt werden müssen. Lesen Sie mehr über alkoholische Leberschäden, indem Sie auf den Link Hepatitis klicken.

Hallo! Sagen Sie mir bitte, als mein Urintest durchgeführt wurde, zeigte mein Freund Galle und Protein. Die biochemischen Blutuntersuchungen AST und ALT sind jedoch normal. Ob prompt kann es eine Hepatitis sein?

In dieser Situation ist es notwendig, einen detaillierten biochemischen Bluttest zu bestehen - Leberfunktionstests. Zusätzlich zu ALT und AST umfassen Leberfunktionstests Parameter wie Albumin, Bilirubin (insgesamt, direkt und indirekt), GGT, Gesamtprotein und alkalische Phosphatase. Wiederholen Sie auch die Urinanalyse. Diese Untersuchungen werden vorzugsweise in einem guten Labor durchgeführt. Nur durch die Ergebnisse wiederholter Analysen wird es möglich sein, den Fehler des Labors (bei der Urinanalyse) zu beseitigen und einen Plan für die weitere Untersuchung genauer aufzustellen. Aufgrund der Testergebnisse müssen Sie sich von einem Hepatologen oder Gastroenterologen persönlich beraten lassen. Weitere Informationen zur Interpretation der Blut- und Urinanalyse finden Sie in unseren medizinischen Informationsabschnitten zu folgenden Diagnosemethoden: Blutanalyse und Urinanalyse.

danke für Ihre Antwort! Tatsache ist, dass sie nach einem Urintest herausfanden, dass Protein und Galle vorhanden sind, und ihn nicht zu einem zweiten Urintest schickten, was uns überraschte. und sie sagten sofort, dass es wie Hepatitis C aussah und schickten eine Analyse in ein anderes Labor, in dem sie sagten, es würde sich herausstellen, ob es Hepatitis C gibt oder nicht. Das Ergebnis muss 3 Tage warten. In diesem Labor wurden laut Quittung folgende Leistungen bezahlt: Marker HBs Ag Antikörper; Marker B-ren B-HBs-Antigen; Marker Hepatitis C (Anti-HCV). Können wir nach diesen Analysen, für die wir bezahlt haben, bereits mit Sicherheit sagen, ob es eine Hepatitis gibt oder nicht? oder brauchst du genau die tests über die du geschrieben hast?

Diese Tests werden zur Diagnose von Hepatitis C verwendet. Ja, anhand ihrer Ergebnisse kann beurteilt werden, ob sich Hepatitis-Viren im Körper befinden oder nicht. Um den Zustand der Leber zu bestimmen, müssen jedoch unbedingt Lebertests bestanden werden (diese Analyse ist in der Standarduntersuchung von Lebererkrankungen enthalten). Weitere Informationen zur Diagnose und Behandlung verschiedener Hepatitiserkrankungen sowie zur Vorbeugung des Auftretens von Krankheiten dieser Gruppe finden Sie in unserer gleichnamigen medizinischen Information: Hepatitis.

dobri Höhle ya zdala analiz pskajite pojalusto narmalna umenya analizi Eritrociti 4,42, pokazatel 128, Leraciti 10,0, AST17, ALT17, bilirubin8,8, vochevina3,3, kreatinin82, Saxr5,2 BELOK80

Bitte geben Sie an, in welchen Einheiten sich die Blutparameter ändern, um eine angemessene Beratung zu erhalten und in welchem ​​Zusammenhang eine Untersuchung durchgeführt wurde. Lesen Sie mehr über die Interpretation der Ergebnisse der Umfrage in der Artikelserie, indem Sie auf den Link: Gesamtblutbild, Biochemisches Blutbild klicken.

Guten Tag. Mein Blutbild hat einen hohen Gehalt an ALT (5-fach), AST und direktes Bilirubin sind höher als normal (aber nicht so signifikant). Ultraschall zeigte eine unregelmäßige Form der Gallenblase (mit Einschnürung) und erhöhte Größe. Mehr in Zungenplakette. Die Ausgangsorgane sind in Ordnung. Sag mir, was kann das bedeuten?

In diesem Fall wird empfohlen, einen Hepatologen zu konsultieren und eine Blutuntersuchung auf virale Hepatitis-Marker durchzuführen. Nachdem Sie die Untersuchungsergebnisse erhalten haben, stellt der Facharzt eine genaue Diagnose und verschreibt gegebenenfalls eine angemessene Behandlung oder führt eine zusätzliche Untersuchung durch. Lesen Sie mehr über Leberschäden, indem Sie auf den Link Hepatitis klicken. Weitere Informationen zur Interpretation der Umfrageergebnisse finden Sie im gleichnamigen Abschnitt unter dem Link: Biochemische Lebertests.

Schwangerschaft 29 Wochen. Gestern wurde aus dem Krankenhaus entlassen, Zahnstein Cholezystitis diagnostiziert. heute passierte sie verblüfft und zeigte b / c ALT 101.98, AST 33.4, ALP 110.47. Warum sind sie erhöht, wenn der Schmerz vergangen ist und was soll ich tun? Ist es gefährlich während der Schwangerschaft? Und im Urin Aceton 50 (((

Erhöhte Leberfunktionstests können mit kalzulöser Cholezystitis sowie mit einer häufigen Pathologie, der intrahepatischen Cholestase schwangerer Frauen, assoziiert sein. Diese Indikatoren kehren nach Durchlaufen der klinischen Symptome nicht sofort zur Normalität zurück und können in einigen Fällen bis zum Ende der Schwangerschaft erhöht bleiben. Der Anstieg des Acetons im Urin sollte auch nicht während der Schwangerschaft sein. Die häufigsten Ursachen für sein Auftreten sind: Fasten, Erbrechen, Austrocknen, Anämie. Ich empfehle, dass Sie sich persönlich mit dem Gynäkologen, den Sie besuchen, sowie mit dem örtlichen Arzt in Bezug auf die weitere Behandlung beraten. Weitere Informationen zur Cholezystitis finden Sie im Themenbereich unserer Website: Cholezystitis

Hallo! Ein Kind von 7 Monaten bekommt manchmal den Geruch von Aceton aus dem Mund. Haben den biochemischen Bluttest bestanden, erhöht AST-46, schf-1104. Ultraschall ist normal. Bitte sagen Sie mir, warum alle Tests so hoch sind? Und was bedeutet das? Danke.

Bei Kindern, die Höhe der alkalischen Phosphatase über normovy, dies ist aufgrund des starken Wachstums von Knochengewebe jedoch alkalische Phosphatase auf solche Zahlen erhöht, in der Stagnation der Galle, erhöhte AST auftreten können, auch mit der Stagnation der Galle markiert werden kann, zusätzlich, AST und ALT kann mit Panktreatitis zunehmen (bei Hepatitis steigen ALT und AST auf höhere Zahlen als die in Ihrer Frage genannten). Um den Zustand der Bauchspeicheldrüse zu klären, können Sie eine Kinderkotanalyse (Koprogramm) durchführen, mit der die Wirksamkeit der Verdauungs- und Absorptionsprozesse bewertet wird. Weitere Informationen zur Interpretation der Ergebnisse verschiedener Tests finden Sie in unseren Abschnitten: Bluttest und Stuhlanalyse.

Hallo !
Bei der Analyse von Blut habe ich die folgenden Indikatoren: ALT-346, AST-104
Was bedeutet das, wenn ich ein neu entdecktes Zwölffingerdarmgeschwür habe, nachdem ich den Ultraschall von Leber und Gallen im Idealfall durchlaufen habe?
Ich trinke nicht und rauche nicht.
Bitte helfen Sie mit der Antwort.
Danke

Bitte geben Sie die Maßeinheiten für diese Laborparameter an. Danach können wir alle Ihre Fragen detailliert beantworten. Weitere Informationen zu Ihrer Hauptkrankheit finden Sie im Themenbereich unserer Website, indem Sie auf den Link "Magengeschwür" klicken

Guten Tag! Ich bin 28 Jahre alt. Vor anderthalb Monaten begann ich mich von allem krank zu fühlen, von den Stumpfen extremer Müdigkeit. Der Appetit war gut, konnte aber nur Haferflocken mit Bananen essen. Schwaches Panging im rechten Hypochondrienbereich. Und mit Herz eine Art Fremdheit (es gurgelt, dann ist der pulsierende Schmerz schwach), leichte Panik und sofort danach Schwitzen. Jetzt stört das Herz nicht. Sogar ein Schwangerschaftstest hat es getan. Nicht schwanger Die allgemeine Blutuntersuchung ist gut, auch der Urin. Biochemie erschrocken. ALT 740, PBX 800. Der Rest ist normal. Wird zu Hepatitis B- und C-Tests geschickt. Das Ergebnis ist negativ. Ultraschall zeigte, dass alles in Ordnung ist. In der Kindheit litt sie an Gelbsucht. Vor einem halben Jahr (als Teil einer allergischen Reaktion auf Mückenstiche) wurde Biochemie betrieben - alles war in Ordnung. Die erste Seltsamkeit trat beim Stamotologen im Januar auf, als die Reaktion auf Ultracain unzureichend war, während ich immer genau diese Anästhesie hatte und alles normal war. Jetzt beauftragt, Biochemie zu machen. Ich warte auf den Tag. Was ich denken soll - ich weiß es nicht.

In diesem Fall empfehle ich Ihnen, auf die Forschungsergebnisse zu warten und sich persönlich an einen Hepatologen zu wenden, da die Wahrscheinlichkeit einer toxischen Hepatitis nicht ausgeschlossen ist. Außerdem empfehle ich Ihnen, einen Arzt für Infektionskrankheiten aufzusuchen, um die infektiöse Ursache der Krankheit auszuschließen. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie im Themenbereich unserer Website: Hepatitis

Ein Kind ist 2 Monate alt. Bilirubin 51,9 und 2,4. Ast-20, ALT-20. Was können Sie aus dieser Analyse sagen

Bitte geben Sie die Maßeinheiten dieser Indikatoren an. Anschließend können wir Ihre Frage objektiv beantworten. Nähere Informationen zur Labordiagnostik erhalten Sie im entsprechenden Bereich unserer Website unter dem Link: Labordiagnostik

Heute habe ich Blut für die Biochemie gespendet, weil das Wehramt dies verlangt.
Das Zeugnis von ALT und AST hat mich also ein wenig überrascht, da die Rate auf dem Blatt 0,1-0,5 / 0,8 beträgt und das Ergebnis 15 und 16 anzeigt. Sagen Sie mir bitte, was ich in diesem Fall zu erwarten habe.
und ich habe auch gelesen, dass eine Zunahme durch Übergewicht möglich ist, stimmt das?

Normalerweise liegt der AST-Wert bei Männern bei 41 Einheiten / l, der AlAT-Wert bei bis zu 41 Einheiten / l. Vielleicht in Ihrem Labor andere Maßeinheiten. Bitte klären Sie diese Frage, wo Sie untersucht wurden. Die Zunahme dieser Indikatoren ist bei Adipositas, Stoffwechselstörungen, Hepatitis, Leberzirrhose möglich. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie im Themenbereich unserer Website: Labordiagnostik

Hallo! Können Sie mir bitte die Antwort auf die aktuelle Situation sagen: Im Jahr 2006 wurde der Trägerzustand von Hepatitis B für fast 7 Jahre festgestellt, erhielt keine Therapie; Die letzten Tests wurden im Jahr 2010 durchgeführt: Beat-8; Al-13; AsT-21 Cholest-5; Glitch-4; sag mir, ich brauche noch eine Behandlung oder genug, um beobachtet zu werden! Vielen Dank im Voraus für die Antwort.

Bitte geben Sie die Maßeinheiten dieser Indikatoren an. Anschließend können wir Ihre Frage objektiv beantworten. Nähere Informationen zur Labordiagnostik sowie zu dieser Erkrankung erhalten Sie im entsprechenden Bereich unserer Website unter dem Link: Labordiagnostik, Hepatitis.

Ich bin 57 Jahre alt und habe einen biochemischen Bluttest bestanden. Alle Indikatoren außer AST-41.2 und ALT-18.3 sind normal.

Erhöhte ALT und AST Indikatoren Lebererkrankungen (Hepatitis, Zirrhose), Bauchspeicheldrüsenentzündung, Herzinfarkt, Muskelverletzungen, Verbrennungen. Ich empfehle Ihnen, persönlich einen Hausarzt aufzusuchen, sich einer eingehenden Untersuchung zu unterziehen (Ultraschall der inneren Organe, Blutuntersuchung auf Hepatitis-Marker, EKG, Besuch eines Facharztes für Infektionskrankheiten), wonach Ihnen der behandelnde Arzt eine angemessene Behandlung verschreiben kann. Weitere Informationen zu der Frage, die Sie interessiert, erhalten Sie in den thematischen Abschnitten unserer Website, indem Sie auf die folgenden Links klicken: Hepatitis, Pankreatitis, Labordiagnostik

Entschuldigung, ich möchte klären. Ich bin in der Klinik mit Magengeschwür 12-Finger registriert. Cholezystitis und bei der Untersuchung der Leber Ultraschall ergab Hämangiom. Kann AST bei diesen Krankheiten zunehmen? Danke.

Bei diesen Erkrankungen können sich die Werte für ALT und AST erhöhen. Ich empfehle daher, dass Sie sich persönlich mit Ihrem Arzt als Gastrologen in Verbindung setzen, um eine angemessene Behandlung zu vereinbaren und die Dynamik zu überwachen. Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf unserer Website unter: Ulkuskrankheit, Cholezystitis

Hallo, bitte hilf mir, es herauszufinden. Ich machte einen Ultraschall, zeigte Comni in der Galle. Hat die Analyse der Lebertests übergeben: Bilirubin total. 15,3; gerade. 4,0; nicht gerade. 11,3; Thymyltest 1,0; Amylase 19,4; alkalische Phosphatase 1953; Alat 3.56 Asat 1.52 bitte dekodieren

Bitte geben Sie die Maßeinheiten dieser Indikatoren an. Anschließend werden wir Ihre Frage objektiv beantworten. Nähere Informationen zu der Frage, die Sie interessiert, erhalten Sie im Themenbereich unserer Website: Labordiagnostik

Guten Tag! Sagen Sie dem Kind nach einer Bronchitis und der Einnahme von Antibiotika Alt-0.72 Ast-0.93, dass es gefährlich ist, oder nein, danke

Normalerweise sollte der Gehalt an ALT und AST im Bereich von 0,1-0,68 mmol / l liegen. Da diese Studie nach einer Bronchitis durchgeführt wurde, empfehle ich, sie in 3-4 Wochen zu wiederholen. Nähere Informationen zu der Frage, die Sie interessiert, erhalten Sie im entsprechenden Bereich unserer Website, indem Sie auf den folgenden Link klicken: Labordiagnostik. Weitere Informationen über die Ursachen von Bronchitis bei Kindern, die Merkmale des Kurses und die Behandlung finden Sie in den Artikeln zum thematischen Informationszyklus: Bronchitis und Lungenentzündung

Guten Tag. Sagen Sie mir bitte, ich bin ein Spender und mit der nächsten Blutspende wurde ein Anstieg von ALT und AST festgestellt. Nach 2 Wochen nahm er wieder zu sich (AST 43, ALT 47, Glucose 6.0, Cholesterin 6.0, Erythrozyten 5.1, HIV, Hepatitis sind negativ), bevor er trank, aber nicht viel während der Woche (das neue Jahr war) und viel aß süß Zuvor (einen Monat vor der Blutspende) war der Blutdruck innerhalb von zwei Wochen erhöht. Ich habe zugenommen (113kg). Im Fitnessstudio trainieren. Auf Ultraschall und Leber und Bauchspeicheldrüse erhöht.
Wendete sich an Infektionskrankheiten! Sie sagte nichts, was Esliver und Riboxin verschrieben hätte!
Einen Monat später verlor ich 10 kg (Diät Nummer 5, nicht schwer);
Ich mache noch einmal Tests (ALT 48, AST 48, Erythrozyten 5.2; Zucker 5.4; Cholesterin 4.8; alles andere ist normal) und arbeite weiterhin im Fitnessstudio.
Was es sein kann und warum alles, obwohl nicht viel, höher geworden ist.

Indikatoren für ALT und AST können bei Leberfunktionsstörungen, Stoffwechselstörungen, chronischer Hepatitis usw. erhöht sein. Ich empfehle, dass Sie weiterhin die Diät einhalten und ärztliche Termine einhalten und dann nach 1,5 bis 2 Monaten die Analyse wiederholen. Weitere Informationen zu der Frage, die Sie im Themenbereich unserer Website interessiert, erhalten Sie, wenn Sie auf den folgenden Link klicken: Labordiagnostik

Guten Tag. Ich habe vor drei Jahren die Galle entfernt. Gewicht ist groß. mit der Höhe 160 Gewicht 100 kg. Alter 57 Jahre. Ende Februar stieg der Druck plötzlich an: 170/100, etwas später in der Nacht überstieg der Puls 120. Er lief zur Poliklinik. hat alles bestanden Nun, oder fast alles: Ultraschall der Schilddrüse, des Herzens, der Nieren und der inneren Organe. Doppelkardiogramm des Herzens. Es gibt keine Abweichungen im Herzen. Blutspenden für die Biochemie, für Leberindizes, Urinanalysen. Bei mir wurde eine Fettlebererkrankung diagnostiziert. Indikatoren APT-57, AST-53, Zucker 5.4, Cholesterin 5. Leber-Ultraschall: Der rechte Leberlappen ist bis zu 136 mm dick, der linke bis zu 49 mm. Vena cava inferior-15,8 mm, Portal-13: mm, Leber-5 mm, Echogenität ist durchschnittlich, die Leber ist nicht vergrößert. verschrieben: Diät, Phosphogliv und Glucofage, um bei der Diät zu helfen. Ich esse viel Hunger liegt nicht im Magen, sondern im Kopf. Sag mir, ist es genug für mich oder soll ich noch etwas hinzufügen? Ja, ich nehme Medikamente zur Blutdrucksenkung. Druck und Puls normalisierten sich wieder. Danke.

Wenn die Arzneimittel, die Ihnen zur Normalisierung Ihres Blutdrucks verschrieben wurden, es Ihnen ermöglichen, den Blutdruck auf einem normalen Niveau zu halten, ist eine solche Reihe von Maßnahmen ausreichend. Nähere Informationen zu der Frage, die Sie interessiert, erhalten Sie im Themenbereich unserer Website, indem Sie auf den folgenden Link klicken: Hypertonie

Guten Tag. Ich möchte hinzufügen, dass ich immer noch eine chronische Pankreatitis habe. Kann es Leberveränderungen beeinflussen? Den ganzen Sommer fahre ich Fahrrad, bewege mich viel. und im Allgemeinen bin ich eine Wäscherin in d.sad. wenn auch dick, aber nicht passiv. obwohl ich mich im winter ein wenig bewege. Sagen Sie mir, kann ich Vitamin E in Kapseln einnehmen und wenn ja, wie lange und in welcher Menge? mit Remote zh.p ist nicht verboten? sowie Mariendistel. Meine Nägel sind sehr locker.

Vitamin E ist nicht kontraindiziert, wenn die Gallenblase entfernt wird. Sie können es also weiterhin einnehmen. In der Regel wird Vitamin E 400 mg 1 Mal pro Tag verabreicht, im Durchschnitt ist der Verlauf 1-1,5 Monate vorgeschrieben. Mariendistel wird nicht für Pankreatitis-Exazerbationen empfohlen. Für den Fall, dass Sie ein Nagelpeeling haben, ist es vorzuziehen, komplexe Vitamine zu verwenden, z. B. Vitrum, Complivit, Centrum, Alphabet. Nähere Informationen zu der Frage, die Sie interessiert, erhalten Sie im entsprechenden Bereich unserer Website, indem Sie auf den folgenden Link klicken: Vitamine

Hallo! Hat Analysen, hier solches Ergebnis passiert. Blutzucker-10,1, Bilirubin-25,1, Straight-5, Alt-57,8, Act-43,3, der Rest ist normal. Was ist mit mir, welche Drogen brauchst du, um zu trinken?

Bitte geben Sie die Maßeinheiten der bereitgestellten Indikatoren an. Anschließend können wir Ihre Frage objektiv beantworten. Nähere Informationen zu der Frage, die Sie interessiert, erhalten Sie im Themenbereich unserer Website unter folgendem Link: Labordiagnostik

Glucose-10,1 mmol / l, Bilirubin-25,1 mol / l, Alt-57,8 e / l, Ast-43,3 e / l, Hämoglobin-134

Bitte geben Sie an, welchen Index von Bilirubin, frei oder verwandt, Sie zur Verfügung gestellt haben. Danach können wir die Ihnen zur Verfügung gestellten Daten interpretieren. Sie können zusätzliche Informationen zu der Frage erhalten, die Sie im Themenbereich unserer Website interessiert, indem Sie auf den folgenden Link klicken: Bilirubin

Glucose-10,1 mmol / l, Bilirubin-25,1 mol / l, Alt-57,8 e / l, Ast-43,3 e / l, Hämoglobin-134

Ihr ALT-, AST- und Glukosespiegel liegt über dem Normalwert. Um den Bilirubinspiegel abzuschätzen, geben Sie bitte an, dass ein freier oder verwandter Indikator ermittelt wurde. In Anbetracht der Erhöhung des Glukosespiegels ist Diabetes mellitus nicht ausgeschlossen. Ich empfehle daher, dass Sie sich persönlich mit Ihrem Arzt, einem Endokrinologen, beraten, um eine Untersuchung durchzuführen und eine angemessene Behandlung zu verschreiben. Der Anstieg von ALT und AST deutet auf eine Verletzung des Leberspiegels hin, weshalb Sie sich zusätzlich an Ihren Hepatologen wenden müssen.


Mehr Informationen über Ihre Fragen können Sie im Themenbereich unserer Website, indem Sie auf den folgenden Link: Diabetes mellitus, sowie in einer Reihe von Artikeln: Hepatitis, Labordiagnostik. Weitere Informationen erhalten Sie auch im folgenden Bereich unserer Website: Endokrinologe

Hallo, ich bin 24 Jahre alt und habe die Tests von ALT und AST 40 bestanden. Woran kann das liegen?

Erhöhte ALT- und AST-Spiegel können verschiedene Ursachen haben, insbesondere nach Virushepatitis, Vergiftungen, Stoffwechselstörungen sowie Nieren- und Herzerkrankungen. Ich empfehle Ihnen, den behandelnden Arzt persönlich aufzusuchen, der eine Untersuchung durchführt und gegebenenfalls zusätzliche Untersuchungen vorschreibt (Ultraschall der inneren Organe, Echokardiographie, biochemische Blutuntersuchung, komplettes Blutbild und Urin usw.).


Weitere Informationen zu der Frage, die Sie interessiert, erhalten Sie im entsprechenden Bereich unserer Website, indem Sie auf den folgenden Link klicken: Labordiagnostik. Weitere Informationen finden Sie auch im folgenden Abschnitt unserer Website: Therapeut

Hallo, mein Mann hat chronische Hepatitis B, ich habe mich das letzte Mal an Hepatitis gewöhnt, hatte zwei Kinder, ich habe keine Hepatitis und jetzt habe ich die Biochemie und die ALT- und AST-Indikatoren 40 bestanden. weiter geimpft zu werden? Ich habe ein Kind gestillt?

Aufgrund des Anstiegs von ALT und AST ist es nicht möglich, die Entwicklung einer viralen Hepatitis vorherzusagen, da diese Indikatoren bei einer ziemlich umfangreichen Liste von Pathologien, insbesondere bei Erkrankungen der Leber, der Nieren, des Herzens, Stoffwechselstörungen usw., zunehmen können. Die Stillzeit ist keine Kontraindikation für eine Impfung. Nach Rücksprache mit einem Arzt für Infektionskrankheiten ist es daher möglich, einen Impfstoff gegen Hepatitis zu injizieren. Der einzige Impfstoff, der während des Stillens nicht angewendet werden kann, ist der Röteln-Impfstoff.


Nähere Informationen zu der Frage, die Sie interessiert, erhalten Sie im entsprechenden Bereich unserer Website unter folgendem Link: Impfung und Impfung. Weitere Informationen finden Sie auch im folgenden Abschnitt unserer Website: Hepatitis

Hallo Das Kind ist sechs Monate alt, sie wandten sich an einen Kinderarzt mit einem Problem - das Kind hat immer eine Temperatur von 37,2. Während des Schlafes wurde die Zeit Nr. A mit einem detaillierten Bluttest gespendet: Ast 62,3 (norm0,0-38,0) kfk 376,5 (0,0-190,0) lgg 891,6 (0,0-480,0) erhöht. Eine Analyse der Bauchhöhle wurde durchgeführt, die Leber war leicht vergrößert und die Gallenblase war vergrößert. Was kann es sein und welchen Spezialisten sollen wir kontaktieren?

Änderungen dieser Indikatoren können durch Hepatitis, Fehlbildungen der Gallenwege usw. verursacht werden. Ich empfehle daher, sich an einen Arzt, einen Hepatologen, zu wenden, der eine Untersuchung durchführt und gegebenenfalls zusätzliche Untersuchungen anordnet. Nähere Informationen zu der Frage, die Sie interessiert, erhalten Sie im Themenbereich unserer Website unter folgendem Link: Labordiagnostik. Weitere Informationen finden Sie auch im folgenden Abschnitt unserer Website: Hepatitis

Ich habe seit 15 Jahren Hepatitis. Ich habe ihn nicht von Zeit zu Zeit behandelt. Neulich habe ich die Analyse bestanden, es stellte sich heraus, dass ALT-246.3 und AST-116.1-Bilirubin nicht sehr gut sind. Was kannst du mir dazu sagen?

Bitte geben Sie die Maßeinheiten der bereitgestellten Indikatoren an, nach denen wir sie zuverlässig interpretieren können. Auch unter Berücksichtigung der seit langem bestehenden Hepatitis empfehlen wir, eine detaillierte Analyse auf Hepatitis-Marker durchzuführen. Nähere Informationen zu der Frage, die Sie interessiert, erhalten Sie im entsprechenden Bereich unserer Website, indem Sie auf den folgenden Link klicken: Labordiagnostik. Weitere Informationen finden Sie auch im folgenden Abschnitt unserer Website: Hepatitis

AST 231 kfk 133 gge 100 ldg266 ldg687 belarubin12 alt 401 was kann es sein?

Bitte geben Sie die Maßeinheiten an, damit wir Ihre Frage beantworten können.

Guten Tag, ich habe die Tests bestanden und war von den Indikatoren fassungslos!
AlAT-80 mit einer Rate von 31
AsAT-64 bei (Norm 31)
Gesamtbilirubin-28,5 (mit einer Rate von 3,4-20,5)
Bilirubin Gerade - 8.7 (mit einer Rate von 7.9)
Gamma GT - 22 (mit einer Rate von 32)
Alkalische Phosphatase - 74 (mit einer Rate von 40-150)
Bitte sag mir was es sein kann ?!
Leberultraschall ist normal, es gibt keine einzige Virushepatitis, ich trinke nicht, ich rauche nicht, ich esse kein Fett, ich habe keine Medikamente eingenommen oder es eingenommen ((

Den angegebenen Daten zufolge haben Sie einen Anstieg des ALT-, AST- und Gesamtbilirubinspiegels, was auf eine Leberschädigung hinweist. Wir empfehlen, einen Ultraschallscan durchzuführen und den Test auf virale Hepatitis-Marker zu bestehen, da diese Gruppe von Krankheiten latent auftreten und während der Labordiagnostik zufällig erkannt werden kann.

Ich schrieb, dass das Virus nicht erkannt wurde, ich gab drei Mal in drei Jahren für virale Hepatitis A, B, C. Alles ist sauber. Beim Ultraschall ist die Leber gut, der Arzt war sogar überrascht, dass es schlechte Tests gab. Was könnte es noch sein? Sagen Sie mir bitte, was ich tun soll.

Wenn umfangreiche Tests auf Marker für virale Hepatitis durchgeführt wurden und das Ergebnis negativ war, sollte eine nicht-virale Hepatitis, einschließlich toxischer, autoimmuner, medikamentöser usw., ausgeschlossen werden. Für die richtige Diagnose und den Termin einer angemessenen Behandlung empfehlen wir Ihnen, den behandelnden Arzt des Hepatologen persönlich aufzusuchen.

Hat eine Blutuntersuchung bestanden. Der erhöhte Gehalt an alat beträgt 55 U / l, asat 30 U / l, ggt -63 U / l. Was ist das?

Eine Erhöhung der Leberprobenwerte deutet auf eine Leberschädigung hin. Daher müssen Sie zunächst untersucht werden, um die Ursache zu ermitteln und eine angemessene Behandlung zu verschreiben. Wir empfehlen, dass Sie einen Leber-Ultraschall durchführen, ein komplettes Blutbild und einen Bluttest auf virale Hepatitis-Marker durchführen und sich dann persönlich mit einem Arzt beraten.